Allgemeine Geschäftsbedingungen
des Klang-Zentrums Zürich und Aargau, Inhaberin Layali Römer.

Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge und Dienstleistungen (Ausbildung, Seminare, Workshops, Unterricht u.s.w..) zwischen dem Klangzentrum Zürich und seinen Kunden (Klienten, Patienten) bzw. Auftraggebern, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart ist.

Anmelde- und Zahlungsbedingungen für Ausbildungen und Seminare
Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich in schriftlicher Form anhand des Anmeldeformulars, das Sie bitte ausfüllen und uns eingescannt per Mail oder ausgedruckt per Post zuschicken. Die Zahlungsbedingungen auf dem Anmeldeformular sind verbindlich.
Die Ausbildung "Klangtherapie" ist von dem Teilnehmer/der Teilnehmerin innerhalb von 2 Jahren ab Beginn der Ausbildung abzuschliessen. Andernfalls behält sich das Klangzentrum Zürich vor, dass der/die TeilnehmerIn Ausbildungseinheiten wiederholt. Für das Abschlussseminar sind alle hierzu geforderten Ausbildungseinheiten, Seminare und Unterricht usw. von den Teilnehmern zu erfüllen.

Stornoregeln
Nach der Anmeldung berechnen wir bei Absage bis vier Wochen vor Seminarbeginn eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von CHF 60.-. Die Annullationskosten betragen bis 27 Tage vor Kursbeginn: 50%, 7 Tage und weniger: 100%. Kann eine Ersatzperson gefunden werden, so fallen nur Bearbeitungsgebühren in Höhe von CHF 80.- an. Die Teilnahme an einem Seminar ohne vorherige Bezahlung der Kursgebühren ist ausgeschlossen. Zur Fristwahrung müssen Stornierungen schriftlich per Post oder E-Mail eingehen.
Das Klangzentrum Zürich behält sich vor, Seminare aus organisatorischen oder sonstigen Gründen, wie z.B. bei ungenügender Beteiligung oder bei Erkrankung des Dozenten abzusagen. In diesem Fall erhält der Teilnehmer unverzüglich Nachricht und die gezahlte Gebühr für das von der Absage betroffene Seminar wird voll rückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Die Verschiebung eines fest vereinbarten oder sonst vom Klangzentrum Zürich bestätigten Termins innerhalb einer Ausbildung, eines Seminars oder eines Workshops ist nur mit Zustimmung des Klangzentrums möglich.

Verantwortung
Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und ihre/seine Handlungen inner- und ausserhalb der Seminargruppe und kommt für verursachte Schäden selbst auf. Die Teilnehmer haben dabei zur Kenntnis genommen, dass die Kurse kein Ersatz für medizinische und psychologische Behandlungen sind. Das Sich-Einlassen auf Prozesse der Selbsterfahrung und -Veränderung bestimmt jeder/jede TeilnehmerIn selbst.

Die Teilnehmer verpflichten sich, körperliche oder psychische Erkrankungen, die ein Risiko für die Seminarteilnahme bedeuten könnten, mit dem eigenen Arzt/Therapeuten zu besprechen und die Seminarleitung davon in Kenntnis zu setzen. Die Seminarleitung kann Teilnehmer für die Fortsetzung eines Seminars ausschließen, wenn die weitere Teilnahme eine nicht zu verantwortende Ueberforderung dieser Person, anderer Gruppenmitglieder oder der Leitung bedeuten könnte. Ein Anspruch auf Rückzahlung der Seminargebühren besteht in diesem Falle nicht.

Haftung
Das Klangzentrum Zürich haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden und bei arglistigem Verschweigen von Mängeln. Für sonstige Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet das Klangzentrum Zürich nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz insbesondere für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Soweit die Haftung von uns ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der vom Klangzentrum Zürich beauftragten Dritten, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vom Klangzentrum Zürich verursachte Schäden sind vom Kunden unverzüglich schriftlich per Einschreiben anzuzeigen, und dem Klangzentrum Zürich ist die Möglichkeit einzuräumen, den Schaden und dessen Ursachen zu untersuchen.
Der Teilnehmer entbindet das Klangzentrum Zürich und die jeweilige Seminarleitung von allen Schadensersatzforderungen mit Ausnahme von denen, die durch grob fahrlässiges Verhalten verursacht werden.

Datenschutz, Aufzeichnungen
Die Vertragspartner werden personenbezogene Daten des jeweils anderen Vertragspartners nur für vertraglich vereinbarte Zwecke unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen verarbeiten oder nutzen. Ton- und Bildaufnahmen sowie sonstige Aufzeichnung jeglicher Art während der Ausbildung, Seminare, Workshops, Unterricht etc. sind dem Teilnehmer/der Teilnehmerin ausschliesslich nur mit vorheriger Zustimmung des Klangzentrums Zürich erlaubt

Gerichtsstand ist Zürich